Partner in der Region

AMEOS Kliniken Anklam – Pasewalk – Ueckermünde

Das Klinikum Ueckermünde hat im Bereich der Gesundheitsversorgung im Altkreis Uecker-Randow eine große regionale Bedeutung und trägt als Akutkrankenhaus der Grund- und Regelversorgung auch eine bedeutende wirtschaftliche Verantwortung. Mit 217 Betten und 17 tagesklinischen Plätzen umfasst das Leistungsspektrum vor Ort die Fachbereiche Innere Medizin, Chirurgie, Neurologie, Geriatrie, Psychiatrie und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie. Zur Sicherung der hausärztlichen Versorgung kooperieren das AMEOS Klinikum, die kassenärztliche Vereinigung und das HaffNet,um die Förderung der allgemeinmedizinischen Weiterbildung zu sichern und um Ausbildungsrahmenbedingungen für den Weiterbildungsgang „Facharzt für Allgemeinmedizin“ innerhalb von Mecklenburg Vorpommern zu verbessern. Die Klinik in Pasewalk ist eine Tagesklinik innrhalb der Klinkgruppe und kooperiert ebenfalls hier erfolgreich mit dem HaffNet. Das Klinikum Ankla gehört ebenfalls zur Gruppe und ist in einigen Spezialbereichen ein starker Partner in der Region.

Asklepios Klinik Pasewalk

Die Asklepios Klinik Pasewalk ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung und verfügt über aktuell 313 stationäre Betten, die im Landeskrankenhausplan des Landes Mecklenburg-Vorpommern fixiert sind. Schwerpunktabteilungen sind die Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin, Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie mit Geburtshilfe, Pädiatrie, Urologie sowie eine fachübergreifende Frührehabilitation und das Zentrum für Seelische Gesundheit. Die Kooperationspartner Asklepios Klinik Pasewalk und HaffNet leisten einen innovativen Betrag zur ambulanten und stationären medizinischen Behandlung der Patienten der Region Uecker-Randow. Integration von Versorgungsstrukturen zu unterstützen und umzusetzen, Erhöhung der Qualität und der Wirtschaftlichkeit. Ein weiterer Kooperationsvertrag wurde zwischen Asklepios Klinik Pasewalk und HaffNet zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung abgeschlossen.

AWO Sozialdienste Uecker-Randow gGmbH

Die Sozialstationen der Arbeiterwohlfahrt sind zentrale Anlaufstellen für ambulante Versorgung, Altenhilfe, Krankenpflege und Hauswirtschaft, Begleit-, Hol- und Bringservice, betreutes Wohnen und Tagespflege. Gegenstand des Vertrages ist es das HaffNet die AWO in die medizinische Betreuung der Patienten einbindet. Diese erfolgt in Abstimmung mit den jeweiligen Hausärzten und Fachärzten. Ein zweiter Kooperationsvertrag wurde geschlossen zum Thema chronische Wunde. Die integrierten Behandlungsabläufe im Bereich chronische Wunde sollen umgesetzt werden. Die häusliche Wundversorgung und Betreuung der Patienten erfolgt nach Absprache mit den Wundpraxen.

GHD Gesundheits GmbH Deutschland

Die GHD ist das größte ambulante Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands. Durch Zusammenarbeit mit allen Institutionen im Gesundheitswesen führen Sie alle an der Versorgung Beteiligten zusammen und ermöglichen so einen individuellen und ganzheitlichen Service für Ihre Kunden und Patienten. Der geschlossene Kooperationsvertrag mit der GHD umfasst, dass die GHD Schulungen für das Praxispersonal stellt und angeschlossenen Pflegediensten sowie die Betreuung bestimmter Patienten nach Maßgabe des ausgeübten Patientenwahlrechts sicher stellt.

Volkssolidarität Uecker-Randow

Die Mitgliedergruppen und Begegnungsstätten bieten interessante und auf vielfältige Bedürfnisse ausgerichtete sozial-kulturelle Angebote. Die Volkssolidarität fördert und organisiert verschiedene Formen der Nachbarschaftshilfe. Wirken für ein selbstbestimmtes Wohnen älterer Menschen zur Sicherung ihrer Lebensqualität. Die Volkssolidarität setzt sich für die sozialen und kulturellen Rechte der Mitglieder der Volkssolidarität und der von ihr Betreuten in fachlichen und sozialpolitischen Gremien ein. Die sozialen Dienste, Einrichtungen und Leistungen richten sich an Senioren, Kinder, Jugendlichen, Familien, Behinderte und Hilfsbedürftige. Bestandteile unserer Arbeit sind gleichermaßen Bildungs-, Betreuungs-, Beratungs- und Freizeitangebote. Gegenstand des Vertrages ist es das HaffNet die Volkssolidarität in die medizinische Betreuung der Patienten einbindet. Diese erfolgt in Abstimmung mit den jeweiligen Hausärzten und Fachärzten. Ein zweiter Kooperationsvertrag wurde geschlossen zum Thema chronische Wunde. Die integrierten Behandlungsabläufe im Bereich chronische Wunde sollen umgesetzt werden. Die häusliche Wundversorgung und Betreuung der Patienten erfolgt nach Absprache mit den Wundpraxen. Gegenstand einer weiteren Kooperation ist der Aufbau einer integrierten Versorgung zwischen teilnehmenden Hausärzten sowie Fachärzten mit dem Ziel, die medizinische Versorgung von Versicherten in Pflegeeinrichtungen zu verbessern.

Vitanas

Die Einrichtung verfügt über 217 Pflegeplätze, die in großzügigen Einzel- und Doppelzimmern einen angenehmen Wohnkomfort bieten. Die Zimmer sind möbliert, können jedoch selbstverständlich auch individuell eingerichtet und mit vertrauten Möbeln ergänzt werden. In einer Wohngruppe für Menschen mit Demenz wird speziell auf deren Bedürfnisse. egenstand dieser Kooperation ist der Aufbau einer integrierten Versorgung zwischen teilnehmenden Hausärzten sowie Fachärzten mit dem Ziel, die medizinische Versorgung von Versicherten in Pflegeeinrichtungen zu verbessern. Nova Vitale Nova Vitale bietet Ihnen eine Vielfalt physiotherapeutischer Behandlungen und Möglichkeiten zur individuellen Vorsorge, Fitness und Verbesserung Ihrer Gesundheit. Das Zusammenspiel therapeutischer Maßnahmen, körperlicher Aktivitäten und tierischer Heilkunde wird Sie begeistern. Gegenstand des Vertrages ist es das HaffNet Nova Vitale in die medizinische Betreuung der Patienten einbindet. Diese erfolgt in Abstimmung mit den jeweiligen Hausärzten und Fachärzten. Ein zweiter Kooperationsvertrag wurde geschlossen zum Thema chronische Wunde. Die integrierten Behandlungsabläufe im Bereich chronische Wunde sollen umgesetzt werden. Die häusliche Wundversorgung und Betreuung der Patienten erfolgt nach Absprache mit den Wundpraxen.

Diakonie Pflegedienst

Hervorgegangen aus der Arbeit der Sozialstationen der evangelischen Kirchengemeinden, bietet der Diakonie-Pflegedienst gGmbH in Vorpommern seit 1996 ambulante Kranken- und Altenpflege an. Eingebunden in eine lange Tradition eines christlichen Menschenverständnisses, nehmen Sie den Menschen in seinen Stärken und in seinen Nöten ernst. Gegenstand des Vertrages ist es das HaffNet den Diakonie Pflegedienst in die medizinische Betreuung der Patienten einbindet. Diese erfolgt in Abstimmung mit den jeweiligen Hausärzten und Fachärzten. Ein zweiter Kooperationsvertrag wurde geschlossen zum Thema chronische Wunde. Die integrierten Behandlungsabläufe im Bereich chronische Wunde sollen umgesetzt werden. Die häusliche Wundversorgung und Betreuung der Patienten erfolgt nach Absprache mit den Wundpraxen.